Ice-Zeit Gästebuch

Hier findest Du Meinungen unserer Reisegäste.
Wir haben unsere Reisegäste für ihre Meinung nicht gesponsert oder bestochen!!!

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 3.239.91.5.
Es dauert immer eine Weile, bis Dein Eintrag sichtbar ist.
Winfried Weigand aus Hessen schrieb am 26. August 2006
Unsere Reise mit den Grey Goose Shantymen im Juni 2006 war ein toller Erfolg alle sind bis heute begeistert. Eine Wohnmobilreise ist schon beschlossene Sache. Die Ausarbeitung der Tour durch das ICE Zeit Team war vorbildlich und so konnten Wir uns ganz auf die Reise Konzentrieren. Ein Film von einer RTL Mitarnbeiterin ist auch schon fertig und so können wir die ganze Reise noch einmal erleben. Die Zeitungen in unserer Region haben auch ausgibig darüber berichtet. Island ist eben etwas Besonderes.
Bilder unserer Fahrt sind unter Shanty-ippinghausen.de unter Galerie anzusehen. Vielen Dank noch mal an das ICE Zeit Team.
... Diese Metabox ein-/ausblenden.
Marc WEIS aus LUXEMBURG schrieb am 16. August 2006
Da die Fotoreise, wegen mangelnder Teilnehmerzahl annuliert werden musste, entschloss ich mich Island auf eigene Faust zu erkunden. Antonia und Michael stellten mir dabei eine Rundreise im Süden und Westen zusammen. Dabei war mir das von ihnen mitgeleiferte "roadbook" mit vielen Tipps sehr hilfreich und mit den vorgebuchten Unterkünfte klappte alles ausgezeichnet.
Rundum war ich mit der angebotenen Individualreise sehr zufrieden und ich kann nur sagen : Island ist eine Reise wert und nächstes Jahr wird mich dieses Land wieder reizen --> Polarlichter.
Einige Bilder meiner Fotoreise sind auf der Homepage www.naturephoto-lu.com (PHOTOGALLERIES - ICELAND) zu sehen.
... Diese Metabox ein-/ausblenden.
Gerti, Robert, Norbert aus Bayern schrieb am 11. August 2006
Ein Jahr nach unserer Reise sind unsere Eindrücke so wach als wären wir erst gestern in Island gewesen. Dass Antonia und Michael uns dieses Land so unvergesslich prässentieren, war nicht zu erwarten. Sie haben uns den Island Virus buchstäblich in unserem Herzen verankert. Wir haben die Reise mit riessigen Erwartungen und grossen Wünschen begonnen und alle Vorstellungen wurden weit übertroffen. Mit soviel Begeistung, Wissen und Einfühlungsvermögen können nur Michael und Antonia dieses Land ihren Gästen näher bringen. Hoffentlich werdet ihr noch vielen Menschen die gleiche Freude an Island vermitteln. DANKE
... Diese Metabox ein-/ausblenden.
Ruth Dreesbach aus Nordrhein-Westfalen schrieb am 3. August 2006
Ein Traum ging für mich in Erfüllung. Island auf dem Pferderücken durchkreuzen, das wollte ich seit meinem 7. Lebensjahr. Jetzt bin ich 49 und habs gemacht! Anlass war Bernhards und meine Hochzeit im letzten Jahr. Bernhard schenkte mir ein Pferd, dass ich jedoch selbst finden muss.
Für mich war sonnenklar: es muss ein Isländer sein. Aber bevor ich solch ein Pferd anschaffe, wollte ich es in seiner ursprünglichen Umgebung erleben.
Michael Arnold hat unsere Islandreise geplant und dabei meine Reitwünsche berücksichtigt. Ich kann nur sagen: Es war eine tolle Reise!
Ich habe 8 Tage lang wie ein Kind gestaunt, die Augen wollten gar nicht mehr zugehen. Dass wir trotz Helligkeit in der "Nacht" geschlafen haben, lag wohl daran, dass wir den ganzen Tag unterwegs waren (mit Auto, zu Fuß und abends dann stundenlang zu Pferd), und der Körper sich seine Erholungspause einfach nahm.
... Diese Metabox ein-/ausblenden.
Jörn Frenzel aus Berlin schrieb am 30. Juli 2006
Tja nun sind wir wieder hier und ich muß sagen Island war überragend!!!Habe seit 15 Jahren Rucksackreisen um die halbe Welt gemacht und schon tolle Ecken gesehen, aber Island war top!Wir haben uns von Michael eine Reise zusammenstellen lassen die eine Menge der Insel freigibt und wir wurden nicht enttäuscht.Nächstes Mal muß ich nur ein größeres Auto haben, so blieb uns doch einiges verwehrt.Wer Super Natureindrücke haben will ist hier absolut richtig und entspannen kann man sich ideal. selbst mein Sohn (9 Jahre) fand Island sein absoluten Höhepunkt und er war immer mit mir mit.Danke noch mal für die Reiseroute-habt Ihr toll entworfen, Jörn,Vivien und Julius
... Diese Metabox ein-/ausblenden.
Carola Vahldiek aus Niedersachsen schrieb am 22. Februar 2006
Nun bin ich drei Mal mit Euch bzw. mit Eurer Planung in Island gewesen, und das vierte Mal wird in diesem Jahr meine/ unsere Hochzeitsreise sein.

2002 war ich mit Euch auf Gruppenreise (X-tra-Tour), und es war ein Urlaub der Superlativen. Mit seinem unglaublichen Abwechslungsreichtum hat Island alle meine Erwartungen gesprengt - lieblich und schroff, kraftvoll und sanft, mit Gletschern und Vulkanen, Eis und heißer Erde. Und Ihr habt uns Island nicht gezeigt, Ihr habt Island für uns inszeniert. Ein Beispiel: Der Bus fuhr durch eine graue Wüste aus welligem, steinigen Land. Inmitten der Ödnis lenkte Michi den Bus von der Straße, forderte uns auf, auszusteigen und sagte: „Hier ist es klasse. Hier machen wir Mittagspause.“ Johannes fasste die Meinung aller zusammen: „Hier bleiben wir aber nicht lange…“
Dann führtet Ihr uns über das nächste Hügelchen, und mit jedem Schritt hinauf entrollte sich vor uns … Das wird nicht verraten! Verraten sei nur: wir blieben dort lange!!!
Durch Eure begeisterte, fröhliche, sensible, verschmitzte, ideen- und kenntnisreiche Führung wird ein Islandurlaub zu einem Erlebnis, von dem man sehr lange zehrt. Und ich kann mir bis heute nicht erklären, wie Ihr es geschafft habt, dass ich als ambitionierte Fotografin mich nie unter Druck fühlte, während sich die anderen nie gelangweilt haben. Irgendwie hatte jede/r immer so viel Zeit, wie er/ sie es sich wünschte. Vielleicht das Michi-und-Antonia’sche Zeitinkontinuum?

Im folgenden Jahr (2003) bin ich gleich noch einmal nach Island gereist, als Individualreisende mit Eurer Vorplanung. Und dann 2004 wieder in der Gruppe in die Westfjorde. Und nun, 2006, als Individual- (und Hochzeits-) Reisende, um meinem Mann dieses Land zu zeigen. Muß ich noch mehr sagen?

Für alle Individualreisenden, die noch zögern, Eure Dienste in Anspruch zu nehmen: Man mag Stunden um Stunden forschen, um sich selbst die günstigste Reise zusammenzustellen. Vergleicht man dann mit Eurem Angebot, hätte man sich alle anderen Vergleiche irgendwie auch sparen können. Ihr habt für jeden Geschmack das richtige Gespür und die passenden Ideen. Außerdem seid Ihr superflexibel in der Gestaltung des Angebots. Und noch dazu vermeidet man, dass sich die Unterkunft vor Ort als totaler Reinfall entpuppt oder sich die Beschreibungen des Reiseführers als unbrauchbar erweisen. Stattdessen kann man sich darauf verlassen, einen wundervollen Urlaub zu erleben.

Danke Euch beiden für so viele unvergeßliche Tage!
Island Bilder anschauen: www.naturfoto-vahldiek.de
... Diese Metabox ein-/ausblenden.
Elke u.HorstTappeser aus NRW schrieb am 3. Januar 2006
Nach etlichen Gruppenreisen Weltweit sind wir an Antonia und Michael geraten. Das hätte uns nicht passieren dürfen, denn nun sind wir krank (infiziert) und tun etwas, was wir noch nie getan haben und eigentlich auch nie tun wollten. Wir reisen zum zweiten Mal an (fast) den gleichen "Ort". Island ist zweifellos ein Reiseland welches man mit Superlativen beschreiben muss, aber Island erleben mit Antonia und Michael war für uns ein Geschenk des Himmels.
Warum?
Das kann man an dieser Stelle nur in Stichworten begründen.
Sie sind herzerfrischend fröhlich.
Sie sind so ansteckend unternehmungslustig, dass selbst der müdeste Tourist nach dem Abendessen freiwillig nochmal mit auf Tour geht.
Sie sind so begeisterte "Isländer" dass sie permanent die "Prospektankündigungen" sprengen und zusätzliche Reiseleckerbissen genießen lassen.
Sie sind so einfühlsam, dass selbst wir, nicht schwindelfreie Flachlandtiroler in tiefe Schluchten und auf hohe Berge "mitgestiegen" sind.
Sie haben immer so viel Zeit eingeplant, dass alle Eindrücke in Ruhe einwirken konnten oder vielmehr ein Genuss wurden.
Damit die beiden nun nicht übermütig werden nun die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit:
Antonia konnte vermutlich nicht so toll Bus fahren wie Michael. Der hat es echt drauf, ob Piste, Furt oder die Hänge der Hekla, nie hatte man das Gefühl der Unsicherheit.
Dann noch die Sache mit dem Wetter, das war so gut, dass wir nicht glauben dass die zwei das verbrochen haben. Das wird eher daran gelegen haben, dass wir immer die Teller leer gegessen haben, was aber bei dem durchweg guten Essen keine Kunst war.
Die Infektion hat auch geistige Verwirrung bei uns zur Folge, denn wir wissen nicht so genau, ob wir uns mehr auf die Westfjorde Tour oder auf Antomia und Michael freuen sollen. Ein Kompromiss muss her. Also freuen wir uns auf beides.
... Diese Metabox ein-/ausblenden.
Jürgen Schönig aus Bayern schrieb am 15. Dezember 2005
Gehören Sie zu den eingeschworenen Individualreisenden, die sich niemals vorstellen konnten eine Gruppenreise zu machen? Meine Freundin und ich auch. Allerdings - nach Island wollten wir zumindest das erste Mal nicht unbedingt allein. Wir dachten, bis wir uns da zurechtfinden sind die zwei Wochen Urlaub fast vorbei.

Auf einem seiner Diavorträge hörten wir den Michael und waren uns einig, wenn schon Gruppenreise, dann mit ihm. Sein Buch hat unsren Eindruck noch bestätigt. Wer solche Fotos macht und solche Gedichte zitiert, kann unmöglich von einem Highlight zum nächsten brettern.

Und so war’s dann auch. Lange Wanderungen zu ausgesucht schönen Plätzen. Während die Touristen mit wenig Zeit den Wasserfall von oben bestaunten sind wir bis nach unten gewandert und vielleicht ein bisschen nass geworden. Es hat Spaß gemacht sich langsam den Zielen zu nähern und diese einzigartige Landschaft auf sich wirken zu lassen. Nach den 12 Tagen hatte ich nicht das Gefühl, es hätte irgendwas gefehlt, zumal auch auf Wünsche eingegangen wurde. Ob Wale beobachten‚’ne Runde reiten oder mal einen Tag nur zu zweit wandern – kein Problem.

Vielen Dank, Michael und Antonia, für diesen unvergesslichen Urlaub. Gruppenreise? Mit euch jederzeit wieder.
... Diese Metabox ein-/ausblenden.
Heide und Andreas aus NRW schrieb am 10. Dezember 2005
Hallo, Ihr Beiden, nochmals vielen Dank für die hervorragende Planung, schließlich war das Transportproblem (Wohnmobil-Fähre- Flüge) recht groß. Eure Ausarbeitungen der Strecken lagen immer im Fahrerraum bereit. Da unser großes und schweres Wohnmobil nicht alle geplanten Routen fahren konnte, war es eine prima Idee, für 4 Tage mit einem Leihwagen ins Hochland zu fahren- und das bei strahlendem Sonnenschein!
Der Islandurlaub war einer der beeindruckendsten unseres Lebens, denn die Landschaft ist einfach grandios. Die Videokamera war immer dabei und wir warten auf Andreas Weihnachtsüberraschung: ein Film über unsere Reise. Er verbringt Tage (Wochen) im Studio. Sollte uns der Film als Erinnerung nicht reichen, werden wir wieder über euch eine Islandreise buchen.
... Diese Metabox ein-/ausblenden.
Ulla Erol aus Bayern schrieb am 9. Dezember 2005
Nachdem Island seit vielen Jahren mein Traum-Reiseland war, ist es im Juni 2005 wahr geworden und ich konnte zusammen mit meinem Freund an der X-TRA Schlafsack-Tour teilnehmen. Es war unsere erste organisierte Gruppenreise und gleich ein absoluter Volltreffer. Ohne Zeit mit Planen und Organisieren zu verlieren, konnten wir uns voll und ganz aufs Erleben, Staunen und Genießen konzentrieren und dazu gibts jede Menge Gelegenheit. Wir fanden es sehr gut, nicht einfach aus dem Bus auszusteigen und vor den gigantischen Highlights zu stehen, sondern sich auf größeren und kleineren Wanderungen langsam anzunähern (auch für nicht so sportliche und geländesichere Menschen wie mich geeignet, Michi und Antonia haben das im Griff). Schön war auch, daß für Sonderwünsche (Reiten, Walbeobachtung, Flug über den Gletscher) Zeit blieb und Michi dafür Umwege fährt.
Es war eine supertolle Zeit, allerdings gibt es einen Haken: wenn man, so wie ich, vom Islandvirus befallen wird, denkt man im Anschluß an die Reise ständig darüber nach, wie man so schnell wie möglich wieder hinkommt.
Takk, Michi und Antonia
... Diese Metabox ein-/ausblenden.